Einleitung


Am 7. Mai 2017 fand die Wahl zum 19. Landtag von Schleswig-Holstein statt. Auch mit dieser Wahl bzw. die Koalitionsbildung werden wieder wichtige landespolitische Weichen in der Natur- und Umweltschutzpolitik gestellt, die einen großen Einfluss auf den Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen in Schleswig-Holstein haben werden. 

Analyse des Koalitionsvertrages

Der BUND hat den Koalitionsvertrag zwischen CDU, Bündnis 90/Die Grünen und FDP einer exemplarischen Analyse unterzogen. Dabei haben wir die Versprechen des Koalitionsvertrages aus den relevanten Themenfeldern, wie Natur- und Umweltschutz, einer Bewertung von "gut" zu "teilweise gut", "neutral", "teilweise schlecht" bis zu "schlecht" unterzogen.

Jetzt die Analyse des Koalitionsvertrages runterladen.

Der Koalitionsvertrag kann hier heruntergeladen werden.

Die Wahlprogramme zur Landtagswahl 2017 in Schleswig-Holstein

Was hatten die Parteien zum Natur- und Umweltschutz in ihren Wahlprogrammen gesagt? Wir haben genau hingeschaut und sind die Programme der im Landtag vertretenen Parteien (CDU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, FDP, SSW, Piratenpartei) sowie der Linkspartei Seite für Seite durchgegangen.
Die Ergebnisse haben wir zusammengefasst und thematisch auf jeweils einer Seite knapp mit der BUND-Position gegenüber gestellt.

Hier kann die Zusammenfassung als PDF runtergeladen werden:
Natur- und Umweltschutz in den Wahlprogrammen zur Landtagswahl 2017.

Ergänzend haben wir den Parteien klassisch Wahlprüfsteine zur Antwort vorgelegt:
Fragen und Antworten der BUND-Wahlprüfsteine zur Landtagswahl 2017

Vorschläge

Der BUND wollte zur Landtagswahl und schon im Vorfelde den antretenden Parteien helfen natur- und umweltschutzpolitische Wahlversprechen zu formulieren, die im Sinne der Menschen und der Umwelt in Schleswig-Holstein sind und - wenn sie denn von den dann gewählten Regierungsparteien auch umgesetzt werden - dazu beitragen können, dass Schleswig-Holstein auch in Zukunft ein lebenswertes Land bleibt.
>> Vorschläge des BUND für Wahlversprechen



  • Folgen Sie uns auf Facebook
  • Jetzt beim BUND aktiv werden!
  • Direkt zum Online-Antrag, Begrüßungsgeschenk!
  • Abonnieren Sie unseren Newsletter
  • Direkt zur Online-Spende
  • Testament für die Zukunft: "Was bleibt, wenn wir gehen?"
Tobias Langguth

Tobias Langguth
Natur- und Artenschutz
Öffentlichkeitsarbeit

0431 66060-51
tobias.langguth@bund-sh.de

Suche