Wechseln Sie zu Bio: Biosiegel weisen Ihnen den Weg

 

Wer wirklich wissen will, was er isst, sollte auf die Bio-Siegel der Anbauverbände achten.

Seit 2001 gibt es ein staatliches Bio-Siegel: Das sechseckige Zeichen mit dem Schriftzug "Bio" steht für die Kriterien der EG-Öko-Verordnung. Die Mindestkriterien und damit das Siegel sind im Wesentlichen vertrauenswürdig. Es ist derzeit auf etwa 40.000 Produkten im Handel zu finden.

Höhere Standards und strengere Kriterien liegen den Markennamen der Erzeugerverbände zu Grunde, denen etwa 60 Prozent der Bio-Bauern angehören

Da sich die Kriterien der Anbauverbände und des EU-Bio-Siegels erheblich unterscheiden, empfiehlt der BUND, die Bio-Produkte der Anbauverbände zu kaufen. Der BUND hat dazu eine Übersicht aller Bio-Siegel mit Empfehlungen zusammengestellt.

Tabelle mit Biosiegeln, Quelle: BUND

Der BUND Schleswig-Holstein möchte Ihnen mit der folgenden Übersicht über Bioanbieter, Hofläden, Ökomärkte etc. Anregungen für einen umweltbewussten Einkauf gesunder Lebensmittel und anderer Ökoprodukte geben. 

Wir bemühen uns um einen aktuellen Stand (April 2013). Deshalb sind wir für Anregungen, Änderungen, neue Adressen dankbar. Ihre Hinweise richten Sie gerne an: bund-sh@bund-sh.de

Der interaktive Ökoeinkaufsführer des BUND Schleswig-Holstein:


Diese Übersicht wurde von Anja Schröder, Kiel, im Rahmen der Weiterbildung zum GIS- und Geodatenspezialisten bei der GIS-Akademie Hamburg nach bestem Wissen erarbeitet. Wir bedanken uns für die Möglichkeit, diese Karte zu nutzen.



Suche