BUND-Landesverband Schleswig-Holstein e.V.

Ostseeprogramm

Ob die Ohrenqualle besonders gut hören kann, die Seenadel sticht oder das Seegras von Seekühen gefressen wird, gehört zu den großen Fragen, die kleine Menschen bewegt. Aber auch das, was sonst noch am und im Wasser der Ostsee lebt, wirft oft viele Fragen auf und lohnt, genauer unter die Lupe genommen zu werden.

Nach einer Begrüßungsrunde tauchen die Kinder in die Welt der Ostsee ein. Auf anschauliche Weise lernen sie viel Wissenswertes zur Ostsee und ihrem Schutz. Am Strand werden die jungen Forscher mit Eimer und Kescher ausgestattet und können, unter fachkundiger Anleitung, ihr Geschick beim Fang und Bestimmen von Garnelen, Flohkrebsen, kleinen Flundern und Algen testen. Im Aquarium lassen sich die gekescherten Meeresbewohner anschließend genauer betrachten: Wie unterscheiden sich die Garnelen, wie viele Beine hat die Strandkrabbe, was wächst auf Muscheln und Algen? Haben die Kinder genug gesehen, dürfen die Tiere zurück in die Ostsee.

Termine

Scharbeutz an der Seebrücke: Dahme bei der Kurverwaltung:
07.06.2021 von 14 bis 16 Uhr 01.07.2021 von 10 bis 12 Uhr
14.06.2021 von 14 bis 16 Uhr 13.07.2021 von 10 bis 12 Uhr
21.06.2021 von 14 bis 16 Uhr 29.07.2021 von 10 bis 12 Uhr
29.06.2021 von 14 bis 16 Uhr 13.08.2021 von 10 bis 12 Uhr
05.07.2021 von 14 bis 16 Uhr 16.08.2021 von 10 bis 12 Uhr
12.07.2021 von 14 bis 16 Uhr  
23.07.2021 von 10 bis 12 Uhr
30.07.2021 von 10 bis 12 Uhr
02.08.2021 von 14 bis 16 Uhr
09.08.2021 von 14 bis 16 Uhr
16.08.2021 von 14 bis 16 Uhr
23.08.2021 von 14 bis 16 Uhr

Teilnahmegebühr: 5 Euro pro Teilnehmer*in

Voraussetzungen: Frühschwimmer-Abzeichen (Seepferdchen), mindestens 6 Jahre

Anmeldung: Für Scharbeutz per E-Mail bei Svenja Beilfuß, für Dahme bei der Kurverwaltung Dahme

Mitbringsel: Badesachen, Handtuch und Sonnenschutz

Das Ostseeprogramm wird im Rahmen des BUND-Projekts BioMare angeboten, das die Schönheit der Unterwasserwelt der Ostsee vermittelt. BioMare wird durch die Deutsche Postcode Lotterie und die Lighthouse Foundation gefördert.

BUND-Bestellkorb