Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND-Landesverband Schleswig-Holstein e.V.

Zwischenbilanz „Weniger ist mehr – Versiegelung stoppen!“

16. März 2020 | Landespolitik, Landwirtschaft, Lebensräume, Mobilität, Nachhaltigkeit, Naturschutz, Stadtnatur, Suffizienz, Stellungnahmen

Seit August 2019 betreut Merlin Michaelis beim BUND Landesverband das von BINGO! - die Umweltstiftung geförderte Projekt „Weniger ist mehr – Versiegelung stoppen!“. Was ist in dem halben Jahr bis jetzt schon umgesetzt worden?

Ziel des Projektes ist es, das Thema Flächenverbrauch in den Fokus der öffentlichen Wahrnehmung zu rücken. Den Kern der Projekt-Arbeit bildet die Entwicklung eines Handlungsleitfadens für die Kommunalvertreter*innen. Der Fokus liegt hier auf der sachgerechten Aufbereitung der Grundlagen zum Thema Flächenverbrauch für die meist ehrenamtlich tätigen Entscheidungsträger*innen sowie den naturwissenschaftlichen, sozialen und ökonomischen Folgen der zunehmenden Flächeninanspruchnahme.

Darüber hinaus wurde bereits im November ein landesweiter Gesprächskreis ins Leben gerufen. Das sogenannte FORUM ‚Fläche und Versiegelung‘ kam am 18. Februar zu seiner zweiten Sitzung zusammen. Gemeinsam mit einem bunten Teilnehmer*innen-Feld aus unterschiedlichsten Akteur*innen wie Bauernverband, Landwirtschaftskammer, Architektenkammer, Wasser- und Bodenverbänden, Landkreistag, Energie- und Wasserwirtschaft und Wohnungswirtschaft wurde angeregt über Fragen des Flächenverbrauches und geeignete Maßnahmen diskutiert. Durch den Input aus dem FORUM kann der Leitfaden nun gezielt ergänzt werden.

 

Mitmachen und Kontakt

Das Projekt läuft noch bis zum August 2020 – die Verlängerung für das Projekt wurde durch den Förderer, BINGO! - die Umweltlotterie, bereits bewilligt. So ist sichergestellt, dass der BUND Schleswig-Holstein über den Sommer hinaus noch einmal 2 Jahre in Schleswig-Holstein daran arbeiten wird, Entscheidungsträger*innen zu informieren, die Öffentlichkeit einzubinden und sowohl politisch als auch vor Ort auf eine sparsame Flächenpolitik hinzuwirken.

Bei Fragen zum Projekt erreichen Sie den Projektleiter Merlin Michaelis unter: merlin.michaelis(at)bund-sh.de

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb