BUND-Landesverband Schleswig-Holstein e.V.

Noch eine Baustelle? - Fotos gegen Flächenverbrauch!

Hier finden Sie alle Informationen rund um die Bildaktion

Der BUND SH startet eine Bildaktion zum Thema Flächenverbrauch in Schleswig-Holstein. Dafür brauchen wir Ihre Unterstützung: Schicken Sie uns Bilder von sich vor Flächenverbrauchs-Skandalen in Ihrer Umgebung. So machen wir gemeinsam sichtbar, wie groß der Flächenverbrauch in Schleswig-Holstein tatsächlich ist.

Auch dieses Jahr beginnt wie kaum ein anderes - wir sind im Lockdown, die Einschränkungen werden wohl noch eine Weile gelten, aber der politische Betrieb steht nicht still. Deshalb müssen wir auch aktiv bleiben - auf Abstand, aber weiter bestimmt. Für eine Politik für morgen und nicht nur bis zur nächsten Wahl.

Ein Thema, bei dem täglich Entscheidungen getroffen und bleibende Tatsachen geschaffen werden, ist der Flächenverbrauch.

Fotos gegen Versiegelung!- Wo, Wann, Was, Wie?


Mitmachen in Kürze – Alles auf einen Blick

Hier geht es zur   Anleitung

 

Flächenverbrauch meint die Umwandlung von landwirtschaftlicher oder naturbelassener Fläche in Siedlungs- und Verkehrsfläche. Sprich: Straßen, Autobahnen, Parkplätze, Gewerbegebiete, Industrieparks oder auch Neubausiedlungen. Dabei entstehen diese Projekte häufig aus nachvollziehbaren Gründen – z.B. Raum zum Wohnen. Dafür braucht es Fläche, die effizient zu nutzen ist. Flächenverbrauch geht immer mit der sogenannten Flächenversiegelung einher. Dabei wird der Stoffaustauch mit dem Boden behindert, der Boden kann also kein COoder Wasser mehr speichern. Lebensräume werden zerstört und Naherholungsgebiete gehen verloren.

Das hat auch die Politik erkannt und für 2030 das bundesweite Ziel festgelegt, die Neuinanspruchnahme auf 30 Hektar pro Tag - das bedeutet 1,3 Hektar für Schleswig-Holstein - und 2050 auf Netto Null in einer Flächen-Kreislaufwirtschaft zu beschränken. Der aktuelle Flächenverbrauch pro Tag im nördlichsten Bundesland liegt bei 3,1 Hektar. Die Landesregierung hat jüngst ein Maßnahmenpaket für den Flächenschutz veröffentlicht. Doch auch dieses krankt an einem chronischen Mangel verbindlicher Vorgaben. Die Kommunen sollen zwar dabei unterstützt werden, Flächen zu schonen, aber im Endeffekt tragen sie die gesamte Verantwortung dafür allein.

Das lehnt der BUND Schleswig-Holstein entschieden ab und fordert verbindliche Flächensparziele auf Landesebene mit konkreten Vorgaben für Kreise und Kommunen - mit Ihnen gemeinsam!

Verschaffen Sie dieser Forderung viele Gesichter, viele Stimmen und vor allem Gehör! Schicken Sie uns bis zum 11. April ein Bild von Ihnen vor einem aktuellen Bauprojekt, einer Fläche, deren Bebauung geplant ist oder einer ungenutzten Anlage. Erklären Sie, warum das Projekt kritikwürdig ist, wo es liegt und worum es sich handelt. Halten Sie dazu gern einen Zettel mit einer Forderung oder einem Spruch ins Bild.

Senden Sie die Bilder an: aktion@bund-sh.de

Die Bilder werden im Rahmen der Aktion „Noch eine Baustelle? - Fotos gegen Flächenverbrauch!“ und für die Öffentlichkeitsarbeit des BUND Schleswig-Holstein eingesetzt. Daher bitten wir Sie uns in der Email die zeitlich, räumlich und sonstig uneingeschränkten Nutzungsrechte der von Ihnen eingesendeten Bilder unentgeltlich zu übertragen. Dieses Einverständnis kann natürlich jederzeit widerrufen werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Falls Sie die Arbeit des BUND über diese Aktion hinaus unterstützen wollen, können Sie an folgendes Konto spenden:

BUND Schleswig-Holstein e.V.
Förde Sparkasse
IBAN: DE 33 2105 0170 0092 0060 06
SWIFT-BIC: NOLADE 21 KIE

Ihr Ansprechpartner

Merlin Michaelis

Projektleiter "Weniger ist mehr - Versiegelung stoppen!"
E-Mail schreiben Mobil: 0152-25900312

Fotos gegen Versiegelung!- Wo, Wann, Was, Wie?

Alles auf einen Blick

BUND-Bestellkorb