BUND-Landesverband Schleswig-Holstein e.V.

„Urlaub fürs Meer“ im OstseeFerienLand

11. Mai 2022 | Landespolitik, Meere, Nachhaltigkeit, Naturschutz, Stadtnatur, Umweltbildung

„Sommer, Sonne, Strand“ heißt es in den kommenden Monaten wieder in vielen Orten an der Ostsee. Dabei zieht es viele Urlauber*innen auch in das Gebiet des OstseeFerienLands, das nördlich der Lübecker Bucht liegt.

Viel Tourismus bedeutet allerdings auch viele Belastungen für Natur und Umwelt. Mit dem Projekt „Urlaub fürs Meer“ möchte der Bund für Umwelt- und Naturschutz Schleswig-Holstein (BUND SH) sich gemeinsam mit den im OstseeFerienLand vereinigten Orten Grube, Dahme, Lensahn, Kellenhusen und Grömitz für mehr Nachhaltigkeit im Urlaub einsetzen.

Vermietende von Ferienunterkünften aus den genannten Gemeinden sind herzlich eingeladen, an der Kick-Off Veranstaltung am Montag, den 23. Mai um 17:30 Uhr im Kursaal in Kellenhusen (Strandpromenade 15, 23746 Kellenhusen) teilzunehmen. Neben einer Projektvorstellung erwartet die Teilnehmenden ein Austausch über das Thema Nachhaltigkeit in der Unterkunft. Danach können Vermietende entscheiden, ob sie bei dem Projekt dabei sein möchten.

„Wir freuen uns sehr darüber, weitere Gäste-Hotspots an der Ostsee in unserem Projekt begrüßen zu dürfen“, so Anna Cohrs, Projektleiterin von „Urlaub fürs Meer“, „so können wir noch mehr Menschen für einen meeresfreundlichen Urlaub begeistern.“ Teilnehmende Unterkünfte werden auf ihrem Weg in die Nachhaltigkeit begleitet und unterstützt. Zum einen durch eine kostenlose Beratung vor Ort, bei der umweltfreundliche Inspirationen und Tipps gegeben werden. Zum anderen erhalten Vermietende ein Starterpaket mit Mehrwegprodukten und Informationsmaterialien für ihre Gäste.

„Mehr und mehr Gäste buchen ihren Urlaub mit einem besonderen Augenmerk auf die Nachhaltigkeit des Angebots. Wer schon jetzt seine Unterkunft daran ausrichtet, hat in der Zukunft einen Vorteil“, erklärt der Geschäftsführer des BUND SH, Ole Eggers. „Das OstseeFerienLand möchte neue nachhaltige Angebote schaffen. Wir freuen uns, gemeinsam mit dem BUND SH unseren Standort zu stärken“, sagt Jacqueline Schumacher stellvertretend für das gesamte OstseeFerienLand.

Mehr Informationen zum Projekt
www.bund-sh.de/urlaub-fuers-meer

Kontakt
Anna Cohrs, Projektleitung "Urlaub fürs Meer"
Mail: anna.cohrs(at)bund-sh.de
Tel.: 0152 53789231

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb