BUND-Landesverband Schleswig-Holstein e.V.

Urlaub fürs Meer kommt nach Flensburg

28. Februar 2022 | Landespolitik, Meere, Stadtnatur, Umweltbildung

Inmitten bezaubernder Landschaften bietet die Region Flensburger Förde eine Vielfalt an Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten. Jährlich locken die drittgrößte Stadt Schleswig-Holsteins und ihr Umland Tausende von Touristen*innen an.

Das Projekt „Urlaub fürs Meer“ des Bund für Umwelt- und Naturschutz Landesverband Schleswig-Holstein (BUND SH) setzt sich dafür ein, Ferienunterkünfte meeresfreundlicher und den Tourismus umweltverträglicher zu gestalten; denn während der Urlaub für Gäste Erholung und Freude bringt, so hat er für Natur und Umwelt oft gegenteilige Folgen. Nach einem erfolgreichen Projektstart im vergangenen Jahr mit über 120 Unterkünften im Raum Neustadt in Holstein sind dieses Jahr bereits Sierksdorf und Scharbeutz und nun die Region Flensburger Förde mit der Tourismus Agentur Flensburger Förde in das Netzwerk aufgenommen worden.

Es werden Vermietende von Ferienunterkünften aus Flensburg, Harrislee, Langballig und Umgebung gesucht, die ihre Unterkunft nachhaltiger gestalten wollen. Für Interessierte findet am 15. März um 17 Uhr eine digitale Kick-Off Veranstaltung statt, deren Einwahldaten auf der Homepage (www.bund-sh.de/Urlaub-fuers-Meer) zu finden sind. Das Projekt ist für Ferienunterkünfte jeder Größe und Anzahl geeignet!

„Wir freuen uns, nun auch an der Flensburger Förde Ferienunterkünfte nachhaltiger gestalten zu können“, sagt Anna Cohrs, die Projektleiterin von „Urlaub fürs Meer“, „Wir möchten auch hier Inspirationen für einen umweltfreundlicheren Urlaub geben und damit die Schönheit der hiesigen Natur für die Zukunft bewahren.“ Der BUND SH ermöglicht durch das von BINGO! – Die Umweltlotterie geförderte Projekt einen leichten Einstieg in das Thema der Nachhaltigkeit und steht Teilnehmenden auf ihrem Weg bei der umweltfreundlichen Entwicklung helfend zur Seite.

Hierbei geht es nicht um komplexe Prozesse, sondern um simple, einfach umzusetzende Maßnahmen. Vermietende erhalten beispielsweise praktische Tipps um Mehrwegprodukte in der Unterkunft zu etablieren, werden vor Ort beraten und können ihren Gästen ein Starterpaket mit Infomaterialien zur Verfügung stellen, damit auch diese den Nachhaltigkeitsgedanken kennen und für den eigenen Alltag schätzen lernen.

„Eine nachhaltige Gestaltung des lokalen Tourismus ist ein wichtiger Schritt für die Zukunft und ermöglicht langfristig einen entscheidenden Vorteil für Umwelt und Wettbewerb gleichermaßen“, so Ole Eggers, Geschäftsführer des BUND SH. Gorm Casper, der Geschäftsführer der Tourismus Agentur Flensburger Förde fügt hinzu: „Wir freuen uns darauf, mit dem BUND Schleswig-Holstein zu arbeiten und gemeinsam den Tourismus hier an der Flensburger Förde in eine nachhaltige Richtung zu leiten.“

Mehr Informationen zum Projekt

www.bund-sh.de/urlaub-fuers-meer

Weitere Informationen zu Urlaub in Flensburg finden Sie auf der Website der Tourismus-Agentur Flensburg

www.flensburger-foerde.de

Kontakt

Anna Cohrs, Projektleitung Urlaub fürs Meer

Mail: anna.cohrs(at)bund-sh.de

Tel.: 0152 53789231

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb