Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND-Landesverband Schleswig-Holstein e.V.

AKW Brokdorf – Die Bedrohung endlich beenden!

15. April 2019 | Atomkraft

Die traditionelle Anti-AKW-Veranstaltung am Atomkraftwerk Brokdorf zum Tschernobyl Gedächtnistag findet auch in diesem Jahr wieder statt. Die Initiatoren sind die BUND Kreisgruppen Steinburg und Dithmarschen und die Anti-Atom-Initiative Brokdorf-akut.

Die Zeit der Atomkraft ist vorbei. Viele Atomkraftwerke sind aber immer noch in Betrieb oder werden erst in einigen Jahren stillgelegt. Eines dieser Beispiele ist das AKW Brokdorf. Die endgültige Abschaltung des AKW muss zwar spätestens 2022 erfolgen, es gibt aber noch lange keinen Grund, die Hände in den Schoss zu legen und das Ende tatenlos abzuwarten. Denn das Risiko eines Unfalls steigt mit zunehmendem Alter der AKWs und auch ihr Abbau und die Entsorgung der strahlenden Hinterlassenschaften sind ebenfalls mit Risiken und ungelösten Problemen behaftet, die Wachsamkeit, Kontrolle und konsequente Einmischung verlangen. Die Nutzung der Atomenergie ist eine Gefahr für Mensch und Umwelt. Ein unnötiges Risiko zudem, da die Erneuerbaren Energien inzwischen gang und gäbe geworden sind.

 

Rückbau von Brokdorf und Brunsbüttel

Der Rückbau von Brokdorf und Brunsbüttel wird uns also noch sehr lange beschäftigen. Außerdem sollen Anfang 2020 sieben Castoren mit hochradioaktivem Abfall aus der Wiederaufarbeitung von Sellafield im atomaren Zwischenlager in Brokdorf abgestellt werden. Da ein Endlager noch lange nicht in Sicht ist, werden die Menschen in der Region auf nicht absehbare Zeit mit diesem Atommüll konfrontiert sein. Der BUND fordert, dass der Strahlenschutz oberste Priorität beim Rückbau und der Lagerung strahlender Abfälle haben muss.

 

Selbst aktiv werden

Daher kommt zahlreich zur Demo! Es erwartet Euch wie immer ein interessantes Programm mit Info-Ständen, Redebeiträgen und Musikeinlagen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. 

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb