Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND-Landesverband Schleswig-Holstein e.V.

Deutscher Naturschutztag: Mehr Natur- und Meeresschutz!

28. September 2018 | Flüsse & Gewässer, Klimawandel, Meere, Naturschutz

Die Teilnehmer*innen des 34. Deutschen Naturschutztages in Kiel haben zum Abschluss der größten deutschen Naturschutzkonferenz mit mehr als 1000 Besucher*innen die "Kieler Erklärung" zur Zukunft des Natur- und Umweltschutzes veröffentlicht.

Spannende Neuigkeiten aus der Wissenschaft auf der BUND-Science Show beim 34. Deutschen Naturschutztag  (Tobias Langguth)

Die Forderungen der Teilnehmenden des 34. Deutschen Naturschutztages in der "Kieler Erklärung" streichen die Bedeutung intakter Ökosysteme für das Überleben der Menschen heraus und fordern deutlich mehr Engagement, um die biologische Vielfalt zu schützen.

Die Belastung der Umwelt durch Schadstoffe, Übernutzung von Ressourcen, den Klimawandel, Müll und beispielsweise den Flächenverbrauch hält unvermindert hat. Dies wird laut Deutschem Naturschutztag auch besonders an der Küste und den Folgen für unsere Meere deutlich. 

Die Teilnehmer*innen fordern deshalb:

  1. Marine Lebensräume nachhaltig schützen!
  2. Marine Umwelt nachhaltig nutzen!
  3. Vermüllung der Meere stoppen und militärische Altlasten beseitigen!
  4. Einträge von Nähr- und Schadstoffen erheblich reduzieren!
  5. Negative Auswirkungen der Energiegewinnung begrenzen!
  6. Administration und rechtliche Regelungen wirksamer machen!

Die Teilnehmenden adressieren diese Forderungen vor allem an die Landes- und Bundesregierung sowie die Europäische Union, die aufgefordert sind konsequente Lösung auf den Weg zu bringen und deren Finanzierung zu sichern. 

Die vollständige Erklärung kann hier heruntergeladen werden:

Kieler Erklärung

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb