Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND-Landesverband Schleswig-Holstein e.V.

Umweltschäden im Wald melden

08. Februar 2019 | Wälder, Landespolitik, Wildnis

Schleswig-Holstein ist mit 11 Prozent Wald das waldärmste Bundesland. Doch statt mit diesem knappen Gut sorgfältig umzugehen, leidet der Wald unter der naturschädlichen Forstwirtschaft.

Spurrillen im Wald  (Lutz Fähser / BUND SH )

Wie wichtig Bäume und Wälder für uns Menschen sind, ist ein altbekanntes Lied. Wälder sind besonders schützenswerte Ökosysteme, die durch den Eingriff des Menschen nicht zerstört werden dürfen. Öffentliche Forstverwaltungen wie die Schleswig-Holsteinischen Landesforsten (SHLF) haben daher eine besondere Verantwortung dafür, ihre Wälder als funktionsfähige Natur zu erhalten. Davon ist leider nur äußerst wenig zu erkennen. Immer mehr starke und bleibende Schäden an Waldböden, Bäumen und Gewässern sind zu beobachten.  Die SHLF begründen diese groben Eingriffe gern mit ihrem industriell geprägten Konzept und finanzwirtschaftlichen Zwängen. Das Betriebskonzept der SHLF fördert die schnelle Holzproduktion und die Einführung von hier nicht angepassten Holzarten, was zu einem instabilen Ökosystem und verdichtetem Boden führt. Des Weiteren werden Wachstums- und Brutzeiten ignoriert, ebenso wie besondere Schutzgebiete.
Jahrelange Bemühungen des BUND, mit den SHLF und dem Umweltministerium eine Verbesserung der zerstörerischen Forstwirtschaft zu erreichen, blieben ergebnislos. Auch die Beteiligung von Umwelt- oder Bürgervertreter*innen im Verwaltungsrat, der die SHLF beaufsichtigen soll, bleibt aus. Stattdessen besteht der Rat aus Repräsentanten der Holzindustrie und der Parteipolitik. Aus all diesen Gründen werden Stimmen aus dem BUND immer lauter, die auf eine Umwandlung der SHLF in eine Stiftung öffentlichen Rechts bestehen.

Der BUND macht sich für Schleswig-Holsteins Wälder stark. Er fordert, aus Gründen des nachhaltigen Klima- und Naturschutzes, umgehend die schädlichen Eingriffe in die Wälder der SHLF einzustellen!

Mitmach-Aktion

Diese Forderung können Sie ab sofort mit der Mitmach-Aktion „Waldmeldung“ unterstützen. Wenn Sie grobe Eingriffe in Wäldern der Schleswig-Holsteinischen Landesforsten beobachten, zücken Sie die Kamera und dokumentieren Sie die Missstände und Schäden.

Hier können Sie den Meldebogen Waldschaden herunterladen, ausfüllen und uns zusenden.
Versehen Sie die Bilder idealerweise mit Koordinaten und schicken Sie sie an den BUND Schleswig-Holstein unter:
waldmeldung(at)bund-sh.de

Die Koordinaten sind für eine genaue Zuordnung wichtig. Sie können für Handyfotos oft direkt eingestellt werden. Falls keine Koordinaten ermittelt werden können, ist eine genaue Standortbeschreibung mit Waldnamen auch möglich.

 

Datenschutz

Die Daten werden zur Führung von Listen und Visualisierungen (Digital und Print) mit dem Zweck der Erfassung des Erhaltungszustands von Bäumen und Wäldern der Schleswig-Holsteinischen Landesforsten erhoben. Das berechtigte Interesse des BUND Schleswig-Holsteins liegt im Erhalt und in der Förderung des Lebensraums Wald sowie der Artenvielfalt im Wald. Die Daten werden im Weiteren mit grafischen Informationssystemen (GIS) ausgewertet, in Übersichtskarten visualisiert, in Printmaterial und online sowie in Sozialen Medien veröffentlicht.

Als Betroffene/r haben Sie ein Recht auf Auskunft seitens des Verantwortlichen über die betreffenden personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung und ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung sowie Recht auf Datenübertragbarkeit.

Den hier gegebenen Angaben sowie dem möglicherweise erteilten Einverständnis zur Veröffentlichung  und Nutzung der Daten kann jederzeit unter info(at)bund-sh.de widersprochen werden.

Informationen zum Datenschutz finden Sie hier: www.bund-sh.de/der-bund-sh/datenschutz/ 

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb