Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND-Landesverband Schleswig-Holstein e.V.

Vier Millionen Euro für Leuchtturm der Umweltbildung

28. Juni 2018 | BUND, Umweltbildung, Meere

Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat in seiner Sitzung am 27. Juni 2018 ohne Gegenstimme beschlossen, knapp vier Millionen Euro für den Aus- und Umbau des BUND-Umwelthauses Neustädter Bucht in Neustadt i.H. bereitzustellen. Mit dieser Finanzierungszusage im Rücken wird der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) das Haus zusammen mit seinen Partnern vor Ort in den kommenden Jahren als Leuchtturm in der Schleswig-Holsteinischen Umweltbildungslandschaft ausbauen.

Ein Leuchtturm in der Umweltbildungslandschaft: Das BUND-Umwelthaus Neustädter Bucht  (Anke Hofmeister / BUND SH)

„Mit dem Umwelthaus Neustädter Bucht bietet der BUND seit 1992 ein einzigartiges Umweltbildungsangebot in Schleswig-Holstein an – ein echter Leuchtturm der Umweltbildung an der Ostseeküste. Immer wieder stoßen wir an die Kapazitätsgrenzen des Hauses und müssen Gruppen vertrösten. Dieser stetig steigenden Nachfrage wollen wir unbedingt gerecht werden“, erläutert Edda Disselhoff, stellvertretende Landesvorsitzende des BUND und seit 26 Jahren aktive Unterstützerin des Hauses.
„Wir sind überglücklich, dass wir parteiübergreifend eine wunderbare Unterstützung für die Umweltbildung in Schleswig-Holstein vorgefunden haben. Insbesondere dank des Einsatzes der parlamentarischen Staatssekräterin Bettina Hagedorn und der Bundestagsabgeordneten Ingo Gädechens sowie Johannes Kahrs, haben wir nun die Mittel, um diese Perle der Umweltbildung an Schleswig-Holsteins Ostseeküste richtig aufzupolieren. Auch die Unterstützung durch die Landesregierung in Berlin – allen voran Ministerpräsident Daniel Günther – war ein unverzichtbarer Beitrag für diesen Erfolg im Umweltschutz“, bedankt sich Disselhoff.

Der BUND wünscht sich schon seit längerem, das Umwelthaus Neustädter Bucht weiter auszubauen, um zukünftig noch mehr Vorschulkinder sowie Schülerinnen und Schüler für die Natur und ihren Schutz faszinieren zu können. Mit den Schwerpunkten Meeresschutz und Wald besitzt das Umwelthaus ein Alleinstellungsmerkmal an der deutschen Ostseeküste. Zukünftig sollen auch verstärkt Bildungsangebote für Erwachsene angeboten werden. Sein Bekenntnis zum Standort des Umwelthauses in Neustadt i.H. bekräftigte der BUND zuletzt auf seiner Landesdelegiertenversammlung am 5. Mai 2018 in Rendsburg mit einem Beschluss, den Aus- und Umbau des Umwelthauses engagiert und mit vollem Einsatz voranzutreiben.

„Ich bin überglücklich über diese fraktionsübergreifende, phänomenale Unterstützung – sowohl aus Berlin und Kiel, wie auch natürlich aus Neustadt selbst“, äußert sich Ole Eggers, BUND-Landesgeschäftsführer in Schleswig-Holstein. „Die Strahlkraft des neuen Umwelthauses wird ein großer Gewinn für die Region Neustadt, Schleswig-Holstein und die Umweltbildung im ganzen Norden sein – das Haus selbst ein Vorbildprojekt für umweltfreundliches Bauen in Schleswig-Holstein. Wir freuen uns, nun kraftvoll anpacken zu können und hoffen, die ausstehenden Verhandlungen mit der Stadt Neustadt i.H. zeitnah abschließen zu können, um endlich den ersten Spatenstich zu tätigen“, schließt Eggers freudestrahlend ab.

Fotos vom Umwelthaus

Pressekontakt:

Ole Eggers, BUND-Landesgeschäftsführer
Tel. 0431 66060 60, Mobil 0178 635 07 19, E-Mail ole.eggers@bund-sh.de  

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb