Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND-Landesverband Schleswig-Holstein e.V.

Das war der globale Klimastreik 29. November 2019

02. Dezember 2019 | Suffizienz, Nachhaltigkeit, Klimawandel, BUND

Der BUND steht für Klimaschutz. Das hat der BUND Schleswig-Holstein schon am 20. September auf dem ersten globalen Klimastreik in Kiel bewiesen. Beim zweiten Klimastreik ist die Präsenz noch eindrucksvoller.

Über 30 BUND-Aktive, Haupt- und Ehrenamtliche sowie Unterstützer*innen, finden sich in der Landeshauptstadt zusammen und bilden einen weithin sichtbaren, quietschgrünen BUND-Block. Aus der Menge schließen sich einige Personen an und recken Klima-retten-Pappen in die Höhe. Über allem thront das fünf Meter breite Klima-retten-Banner der BUND-Landesgeschäftsstelle.

Über 11.000 Menschen haben am 29. November in Kiel ihre Stimme für den Klimaschutz laut kundgetan. In ganz Schleswig-Holstein waren es mehrere Zehntausend. Der BUND Schleswig-Holstein bedankt sich herzlich bei allen, die am Klimastreik in Kiel, in Schleswig-Holstein, in Deutschland und in der ganzen Welt teilgenommen haben. Klimaschutz muss global umgesetzt werden. Dafür setzt sich der BUND sowohl auf der Straße als auch im Land- und Bundestag ein. Für uns gilt das Motto: Act now!

 

Für das Klima kann man nicht nur demonstrieren

Wer sich die Baumpflanzaktion der BUND-FÖJler*innen auf Föhr ansehen möchte, kann sich das BUND-FÖJ auf Instagram ansehen unter:

@bundfoej_sh

oder klickt hier.

 

Das war der globale Klimastreik in Kiel am 29. November 2019

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb